Bogensport

ABTEILUNG


Durch das Jahr

23 Jul

Wenn ein „Neuling“ zu den Landesverbandsmeisterschaften fährt

von 

Den Zustand, der Stefan Rohde  kurz vor den Landesverbandsmeisterschaften WA im Freien 2018 beschlichen hatte, darf man wohl ohne Übertreibung mit leichtem bis mittlerem „Fracksausen“ beschreiben. Wie es dann tatsächlich gelaufen ist, erzählt er selbst auf humorvolle Weise im folgenden Beitrag:

Es „Landesmeisterschaftete“ wieder sehr und viele Ahltener Bogenschützen konnten die Limits, welche zur Teilnahme berechtigten, erfüllen. Ich hab es dieses Mal auch geschafft, und nun ist alles wieder anders. Immerhin soll es auf der LM ja die garstigen Rotwesten geben, die jede Regel pingelig genau durchsetzen. 

So viele Fragen:

Hab ich genug trainiert? Wo ist der Warteraum, was darf ich da? Wie waren die Signale? 

Das Regelwerk muss also nochmal studiert und die erfahrenen Schützen interviewt werden.  

Auch die Ausrüstung muss passen. Pfeilbeschriftung, Tab und die Kleidung...  

KLEIDUNG, oh nein, was zieh ich bloß an?? 

Na zumindest darüber brauchte ich mir keine Gedanken machen, Vereinskleidung oder Weiß ist angesagt. Blieb die letzte Frage: in welche Richtung das verbliebene Haupthaar am besten zu kämmen ist. Da mir das niemand zufriedenstellend beantworten konnte, griff ich kurzerhand zum Cappy. 

Für alle nachfolgenden Ersties sei gesagt, alles halb so wild, im Grunde ist es wie jedes andere Turnier mit der großen Familie der Bogenschützen. Es wird nur immer ein My professioneller und größer. Alle murren rum, dass es heute gar nicht liefe. Die Ausreden, warum der Pfeil jetzt woanders steckt, sind auch dieselben und gehen immer noch von schlechtem Material bis zu interstellaren Ereignissen wie Sonnenwinden und Supernovae.  

Macht euch also keinen Kopf.  

Und die vermeintlich garstigen Rotwesten sind auch nur Bogenschützen in seltsamer Kleidung und ohne Bögen. Freundlich und zuvorkommend bei der Überprüfung von Startberechtigungen und der Ausrüstungskontrolle. Streng scheinen sie auch nicht zu sein, ich glaube sogar einen lächeln gesehen zu haben.  

Das Wetter war super, man gut, dass ich die Haarfrage nicht beantworten konnte, das wäre ein Sonnenstich geworden ohne Mütze. Nur die Luft an den Scheiben schien etwas schneller unterwegs zu sein, so kam es mir zumindest vor und das zeigte sich auch beim einen oder anderen Pfeil.  

Das Finalschießen wurde leider abgesagt, schade genau darauf hatte ich mich gefreut.  

Die Ahltener Bogenschützen konnten die folgenden Platzierungen in ihren jeweiligen Klassen erreichen:

Lena-Romy Kleiber und Lysann Heß sicherten sich Silber und Bronze. Margarete Ratajczak behauptete ihren Anspruch aufs Treppchen ebenfalls mit Silber.  

Die Mannschaften: Margarete Ratajczak, Helmut Fünder und Dr. Martin Dziuba errangen den Landesmeistertitel. Bei den Damen, Dr. Ute von Schilling, Claudia Sundmacher und Jutta Sultner reichte es für Silber gegen die Damen des NJK.  

Ich für meinen Teil konnte auf meiner ersten Landesmeisterschaft ein zufriedenstellendes Ergebnis abliefern.  

Als wenn ein Bogenschütze jemals zufrieden wäre...

Landesverbandsmeisterschaften WA im Freien 2018 in Bothel – die siegreiche Seniorenmannschaft (Foto E. Frerichs)

 

 

Sporthalle

Im Wiesengrund 3
31275 Lehrte

Bogenplatz

Schlahdekamp / Neue Wiese
31275 Lehrte